• crn

Marta, my Dear



*english version below*

Ich gehöre ja selbst zu den Menschen, die ihre Kinder überhaupt nicht gerne von vorne erkennbar im Internet zeigen möchten. Der Grund dafür ist relativ einfach: Meine Kinder können über diese Entscheidung, die sie für viele Menschen öffentlich sichtbar macht, noch keinen Einfluss nehmen. Darum möchte ich das nicht über sie hinweg entscheiden. Ich muss allerdings sagen, dass ich es auch nicht schlimm finde, wenn andere sich entscheiden, ihre Kinder zu zeigen. 

Wenn ich also Freunde frage, ob sie mit ihren Babies zum Rocksack-Shooting kommen wollen, fallen die Antworten naturgemäss in zwei Lager: Die einen möchten so etwas gar nicht, die anderen freuen sich sehr und sind Feuer und Flamme. Ich komme meist auf mehr Absagen als Zusagen, was die Terminsuche für ein Fotoshootings zu einer relativ sportlichen Angelegenheit macht. Denn wenn eine Freundin einmal zugesagt hat, dann sollte man schnell sein, bevor die Kinder alle wieder krank sind oder die Schlafsäcke zu klein geworden sind. Ein Beispiel?

Im Juni hat eine meiner Bekannten ihr zweites Baby bekommen. 

Im Juli haben wir uns gesehen, und ich habe gefragt, ob sie irgendwann Lust hat, dass wir die neuen Rocksack-Modelle an Marta fotografieren.

Im August waren sie in den Ferien.

Im September waren wir in den Ferien. Zwischendurch das obligatorische Kranksein, neue Kita, wieder krank, Ihr kennt das alles.

Im Oktober haben wir dann die Aufnahmen bei mir gemacht, denn ich fand, mit meinem eigenen Baby in Elternzeit ist das am praktischsten.

Im November komme ich dann endlich mal dazu, einen neuen Blogpost zu schreiben. 

Alle unsere Babies sind inzwischen gefühlt fast erwachsen geworden.

Baby-Aufnahmen sind ziemlich toll finde ich, denn Babies posen nicht albern rum, sondern sind eben so wie sie sind. Mies gelaunt oder gut gelaunt, Sabber vom Zahnen oder nicht. Marta ist eine ganz niedliche Maus, aber sie mag wie viele Babies die Foto-Beleuchtung nicht. Das heisst, ich versuche sparsam zu beleuchten. Ausserdem rasseln wir uns die Arme ab und arbeiten mit einem Dutzend verschiedener Plüschtiere, um sie ein wenig abzulenken. Mein eigenes Baby krabbelt immer wieder dazu, denn so einen Spass will er sich natürlich nicht entgehen lassen! Das ist natürlich sehr niedlich, darum will ich Euch zumindest mein halbes Baby nicht vorenthalten.

Immer wieder bin ich fasziniert, dass Babies einander zwar wahrnehmen, sich aber im eigenen Entdecken von anderen absolut nicht irritieren lassen und einfach ihr eigenes Ding weitermachen, Objekte beknabbern oder übereinander wegkrabbeln. Das würde bei Erwachsenen ziemlich seltsam wirken, auch wenn er nicht übereinander krabbeln... Babies kommen recht gut ohne das ganze gelernte Verhalten aus und sind trotzdem niedlich. Das muss man auch erst mal können. 


Marta jedenfalls hat auch eine ziemlich gute Rock'n'Roll-Tolle, und ich freue mich, dass sie das erste Mädchen ist, das ich offiziell im Rocksack fotografieren kann. 

***

There's two kinds of parents: Those who don't mind posting pictures of their kids online, and those who do. I personally don't like to post pictures with my kids' faces, for one simple reason: They cannot yet consent to this decision, and if they could, they don't yet understand the scope of that decision. I do have to add though that I absolutely don't mind or judge parents who do post pictures of their kids. These are individual decisions. 

But when I do ask friends and acquainted parents whether they would like to come by for a Rocksack photo shooting, answers fall into one of these two categories: hard pass or absolute delight. I tend to collect more passes than yes-es, which makes scheduling a shooting a bit of a challenge, because once someone agrees, we need to act swiftly, before someone gets sick again or the baby outgrows the small Rocksack sizes. Care for an example?

In June, a friend had her second, very cute baby girl.

In July, we finally met, I got to know Marta, and I asked whether she wanted to take pictures of Marta in the new Rocksack. 

In August, they were on vacation.

In September, we were on vacation. Meanwhile, throw in the occasional sickness. Also, my elder son started his new kindergarten. You know the drill.

In October, I set up the shooting at my place, since I am still on parental leave with my own baby. 

In November I finally write a blogpost about all of this.

It feels like the babies have grown up in the meantime.  


I didn't know this before, but baby photo shootings are pretty awesome. Babies don't do ridiculous posing, they just come as they are. Good mood, bad mood, teething, drooling, giggling, crying, they just do their (usually very entertaining) thing. Since Marta doesn't like the lighting, I try to take it down a notch on the photo lighting, we also rattle our way through the shooting and keep an armada of plush animals to focus Marta's attention. My own son keeps crawling up to the scene, because of course he doesn't want to be left out of the fun. All of this is super cute, so I'm willing to reveal at least part of my son.

I'm always fascinated how babies actually do perceive each other, but rather keep with their own discovery mode, gnawing on stuff, crawling on top of each other, no noticeable interaction. This would seem like odd behaviour in grown up people, even if they didn't crawl... Babies manage pretty well without all the learned behavior, and they look cute at the same time. 

In any case, Marta with her Rock'n'Roll fringe is officially the first baby girl I have photographed in a Rocksack. 

#babysleepingbag #babyschlafsack #GibsonSG #rocksack #Telecaster #BabyPhotoShooting #productphotos #babystuff #newbabystuff

  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon
Newsletter abonnieren
Datenschutzrichtlinie gelesen, verstanden und stimme dieser zu!

© 2017 by rocksack.